Category Archives: Aktuelles

Finale Ausstellung –
Bilder von der Eröffnung in Köln

Abschluss-Kettelerhaus_68Über 100 Gäste besuchten am vergangenen Samstagabend die Ausstellungseröffnung im Kettelerhaus der KAB.  Diese Ausstellung stellt den Abschluss der geförderten Projektlaufzeit dar. Sie können die Ausstellung noch bis zum Ende des Jahres zu den Öffnungszeiten des Kettelerhauses besuchen.

Stiftung ZASS, Bernhard-Letterhaus-Straße 26, 50670 Köln

Bildergalerie öffnen: Continue reading

22 November 2014
Austellung Überlebenskunst in Köln

Ausstellung_221114

Herzliche Einladung zur Präsentation der Ergebnisse aus dem Projekt
ÜberLebensKunst

Samstag, 22. November 2014 um 18:00 Uhr
im Kettelerhaus der KAB in Köln

Gezeigt werden repräsentative Ergebnisse aus bundesweit über 100 Veranstaltungen in Text, Bild und szenischer Darstellung. Darüber hinaus werden die Originale der Plakatreihe ÜberLebensKunst in der bildnerischen Umsetzung durch die Künstlerinnenvereinigung dreieck.triangle.driehoek ausgestellt.
Zeit zum Austausch, zur Begegnung, zur Vertiefung bei einem kleinen Imbiss sollte mitgebracht werden. Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung:
Mechthild Hartmann-Schäfers
Stiftung ZASS, Bernhard-Letterhaus-Straße 26, 50670 Köln
Telefon:  0221 77 22 216 | Fax:  0221 77 22 116
E-Mail: mechthild.hartmann-schaefers@kab.de

Einladungskarte Download

Ausstellung in Seligenstadt

IMG_3401

Am 12.Oktober 2014 hat die KAB-St.Marien Seligenstadt anläßlich des Besuches von Prof. Friedhelm Hengsbach zu dem Thema Entschleunigung der Zeit-Zeitrebellion, eine Ausstellung im Kirchenraum von St.Marien eröffnet. Die Ausstellung zeigt 15 Werke, zum Teil von jungen Künstlern/-innen. Die Ausstellung ist ohne zeitliche Begrenzung und wird regelmässig aktualisiert.

Continue reading

Gedanken, Fragen und Prognosen über unsere Zukunft

Ein Artikel von Eberhard Freundt in der Zeitschrift “durchblick” | 2/2014

Wohin gehst Du, Mensch?
Meinem Ende entgegen.
Warum hast Du es dann so eilig?

(Alexander Saheb)

Wohin gehst du Mensch?

In dieser Frage steckt nicht nur die Frage nach Ziel und Zukunft, sondern sie richtet sich auch an zwei Adressaten, zum einen an die gesamte Menschheit als Spezies, zum anderen an jeden Einzelnen von uns als Person. Wohin treibt die Menschheit im Fluss des Lebens auf dieser Erde und wohin führt der Weg des ganz persönlichen Lebens? Die Antworten auf beide Fragen sind offen und werden offen bleiben, aber sie regen zum Nachdenken an, zum Innehalten und zur Prüfung der eigenen Lebenseinstellung. Die nachstehenden Gedanken und Informationen sind daher als
ein Impuls zu verstehen, selbst einmal über diese Fragen zu reflektieren und ein wenig zu philosophieren.

< … > … weiterlesen / den ganzen Artikel lesen >

Festival der Utopie

Festival der Utopie im Landkreis Traunstein –  Workshop und Plakatausstellung | Baumburg, Chiemgau vom 6. – 9. August 2014

 

Pflegeinstallation

Alice Hirth

Die KAB engagiert sich in ihren TREFFPUNKTEN Arbeitnehmer/innen in der PFLEGE für bessere Bedingungen in der Arbeit und bietet:
… einen Ort des Austausches und der gegenseitigen Stärkung
… Informationen für den Alltag
… Gelegenheit Kollegen/Kolleginnen anderer Einrichtungen zu treffen
… Zeit „nur für Dich“
… eine Plattform um gemeinsam aktiv zu werden
Durch die Initiative der Regionalsekretärin Maria Sinz, entstanden für den Pflegetreffpunkt Aalen/Schwäbisch Gmünd verschiedenen Fotoserien:
„Wir sind es wert… Gib der Pflege (d)ein Gesicht“
„Mehr Hände für die Pflege!“
„… weil ohne uns nichts geht!“
Verarbeitet wurden sie in einer Plakataktion, Postkarten, einer Unterschriftenaktion für bessere Rahmenbedingungen, einem Kalender, Powerpoint-Präsentationen zum Einsatz in einem Gottesdienst für Pflegeberufe und pflegende Angehörige und, und ….
Das Projekt ist trägerübergreifend.

weitere Infos/Projektbericht (pdf): Mehr Hände für die Pflege

Ausstellung auf dem Katholikentag

NEU2_Key+Claim_Katholikentag2014

28.05. – 01.06.2014 | Das Leitwort des Katholikentags 2014 „Mit Christus Brücken bauen“, versinnbildlicht die Berufung engagierter Christinnen und Christen der heutigen Welt, mit ihren Spannungen und Konflikten, Brücken zu bauen: in Deutschland, in den Nachbarländern Mittel- und Osteuropas und überall in der Einen Welt.

KT_Poster

Über 250 Organisationen, Einrichtungen und Projekte stellten ihre Arbeit vor. Das Projekt Überlebenskunst wurde durch die Posterreihe zum Projekt vorgestellt.

Ausstellung in Emmelshausen/ Hunsrück

„Im Vorraum der Pfarrkirche St. Hildegard in Emmelshausen/ Hunsrück, war von März bis April 2014 eine spektakuläre Ausstellung des Ortsverbandes der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Emmelshausen zu sehen: Die Posterserie „Wohin gehst Du Mensch?“ war im Vorraum der Kirche ausgestellt und regte zahlreich BesucherInnen zur Betrachtung, Reflexion und Diskussion an. Ergreifende Darstellungen zur Zukunft des Menschen, des Menschlichen und der Menschheit. Sehr schnell war man als BetrachterIn ein Teil der Ausstellung.

Am Beispiel des Exponates „Angst“ der Künstlerin Kirsten Müller-Lehnen, die die auch heute weltweit latente Kriegsgefahr, die durch Ideologien, Autoritäten und Umgang mit Massenbegeisterung droht, zum Ausdruck brachte, war bei einer kleinen Besuchergruppe sofort der Ausbruch der beiden großen Weltkriege des 20. Jh.  präsent und wie es zu diesen Kriegen kam.  „Aus Angst wird sehr schnell Aggression“, war zu hören; „sie darf anderseits aber nicht zur Blockade oder zur Verhinderung von Veränderung werden“. Die Ausstellung bewegte die Emmelshausener und war intensiv im Gespräch. Sie entstand im Zusammenhang mit dem Projekt „Überlebenskunst“ (nähere Informationen unter www.projekt-ueberlebenskunst.de ), das von der KAB-Stiftung ZASS (Zukunft der Arbeit und der sozialen Sicherung), des Bischöflichen Hilfswerks Misereor sowie der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (KBE) durchgeführt wird.

Empfehlung: Die Posterserie „Wohin gehst Du Mensch“ ist im Diözesanbüro der KAB Trier kostenlos ausleihbar., Kontakt und Telefonnummer: info@kab-trier.de; 0651/ 97085-0“

Ausstellung Emmelshausen01 AusstellungEmmelshausen02